Nino Cirani - AutoHome

DIE GESCHICHTE VON AUTOHOME

“MEIN NAME IST NINO CIRANI UND VON BERUF BIN ICH FOTOGRAF”

Nino Cirani wurde 1926 in Modena geboren.
Nach abgeschlossenem Architekturstudium wurde er als Fotograf, Journalist, Abenteurer und Protagonist zahlreicher Auto-Raids bekannt.
Tausende und abertausende Kilometer liegen hinter ihm, von den Wüsten der Sahara bis zu den Regenwäldern des Amazonas, immer unter extremen Bedingungen. Durch diese oft auch riskanten Unternehmen, wurde er zum Vorbild der Off-Road Szene.

Die Begleiter auf seinen Reisen wechselten ständig; nur zwei waren immer mit dabei: sein treuer Land Rover, auch Aziza genannt und das Dachzelt Air-Camping. Dank der Erfahrung und der Ratschläge von Nino Cirani ist dieses Autodachzelt seit langem ausgereift: ergonomisch, komfortabel und praktisch unzerstörbar.

Mit dem Zelt, das Nino Cirani 30 Jahre lang begleitete und das dieselben Farben und dieselben technischen Lösungen hat, die er schon damals verwendete, erweist Autohome ihm, durch den es zur Legende wurde, heute die Ehre.

Die Aziza 3 im Dschungel von Panama während des Versuchs, die Darien-Serra zu bezwingen.
Indios-FrauKarajades Fluss OberlaufsAraguaia in Brasilien.
Konzo-Mädchen in Äthiopien.
Indios-Frauen des Hochlandes in Bolivien.
Ein Ghepardim Flachland in Amboseli, Kenia.
Löwen im Serengeti in Tansania.
Indios-Frauen des Hochlandes in Bolivien.
Maya-Ruinen in Chichen-Itzain der Yucatan-Halbinsel in Mexiko.

EINIGE KENNZAHLEN DES MYTHOS

30 Jahre Extreme Raids in allen 5 Kontinenten;
500.000 km Straßen, Pisten und Offroad;
2.000 Nächte im Air-Camping Zelt.

Es war 1964 - wie jedes Jahr stellte ich die Air-Camping Zelte auf der Mailänder Messe aus, dass sich mir eine Person vorstellte: « ... Ich heiße Nino Cirani und bin Journalist und Fotografich bin gerade dabei eine Reise mit meinem eigenen Land Rover und einem von Freunden zu organisieren.

Wir wollen ganz Afrika durchqueren: von Kapstadt nach Kairo und dann quer durch ganz Nordafrika bis Marokko. Die Rückkehr nach Italien soll über Spanien und Frankreich erfolgen. Ich habe einen Hang zur Perfektion und möchte, dass mein Zelt den Anforderungen meiner Tätigkeit als Fotograf entspricht. Ich möchte Einiges den Anforderungen gemäß verbessern lassen, denn unsere Reise wird sehr anspruchsvoll sein... ».

Die Augen des jungen Mannes sprühten förmlich vor Freude. Ich erkannte gleich, dass er nicht nur ein normales Zelt brauchte, sondern etwas Außergewöhnliches, um sich einen großen Traum zu verwirklichen..

Dott. Giuseppe Dionisio
Erfinder und Hersteller des Air-Camping Zelts

DIE BEDEUTENDSTEN RAIDS VON NINO CIRANI
JAHRREISEROUTEDAUERKM
1959MAILAND – NORDKAP
Durch 10 Länder
3 Monate24.000
1962ITALIEN - SINGAPUR
Durch 13 Länder
5 Monate31.000
1963TALIEN - UDSSR
Durch 7 Länder
3 Monate22.000
1964AFRIKA DURCHQUERUNG
1. italienische Durchquerung - Durch 17 Länder
9 Monate53.000
1968ALASKA - LAND DES FEUERS
1. italienische Durchquerung und Streckenlängenrekord - Durch 18 Länder
11 Monate103.000
19721. ERKUNDUNG DER SAHARA
Durch 8 Länder
3 Monate25.000
19732. ERKUNDUNG DER SAHARA
Durch 9 Länder
4 Monate32.000
19743. ERKUNDUNG DER SAHARA
1. italienische Durchquerung des Großen Erg von Bilma (Niger)
3 Monate26.000
1975ITALIA - CEYLON
Durch 9 Länder
9 Monate52.000
19764. ERKUNDUNG DER SAHARA
1. Durchquerung überhaupt von Fachi zum Berg Termit. - Durch 6 Länder
3 Monate30.000
1977AFRIKA DURCHQUERUNG
Durch 25 Länder
12 Monate55.000
1978AUSTRALIEN - NEUSEELAND9 Monate45.000
19795. ERKUNDUNG DER SAHARA3 Monate24.000
1980NORDKAP UND ISLAND4 Monate25.000
Air-Camping-Dachzelt auf dem Landrover Aziza 1 von Nino Cirani bei der Rallye Raid Mailand – Singapur 1962.
Aziza 2 imSchlamm im Dschungel von Gimma in Äthiopien. Schlamm ist der schlimmste Feind von Autofahrern
Aziza 3 - Trans American Tour.

“EINE ENDLOSE WEITE, DIE ERBLINDEN LÄSST:
DIE WÜSTE. WO DER WIND MANCHMAL SO STARK WEHT, DASS ER, VERMISCHT MIT SAND, SOGAR IM STANDE IST AUTOSCHEIBEN ABZUSCHMIRGELN.”

Dort, wo die Dünen sich in beeindruckenden Formen am Horizont verlieren, unter sengender Hitze und dieser erbarmungslosen und fordernden Natur, genau dort habe ich mich ganz in meinem Element gefühlt, so als wäre ich dort geboren und als hätte ich schon immer dort gelebt.

Auf dem Landrover Aziza konnte man alles
finden: Werkzeug zum Reparieren von Schäden,
Küchenausstattung, Reservekanister für Treibstoff,
einen kleinen Kühlschrank um Filme aufzubewahren,
eine Hacke und eine Schaufel. Auch eine Machete,
ein Gewehr und eine Pistole fehlten nicht. Auf diesem Foto
kann man den Aziza 3 bewundern. Investierte Arbeitsstunden: 1500..

Nino Cirani hat zahlreiche journalistische Fotoreportagen in bekannten Zeitschriften und Magazinen veröffentlicht.

In einem Buch, das 1973 erschienen ist, erzählt er von seinen Erfahrungen (“Auto Raid. Wie, wo, wann.“ Domus Verlag). Ein Handbuch mit Ratschlägen und aufschlussreichen Zeichnungen, wie man sich bestmöglich auf einen Abenteuer-Raid vorbereitet.

Die Ausrüstung wurde mit peinlichster Genauigkeit vorbereitet: an seinem Geländewagen wurden alle mechanischen Teile und Tanks durch Metallplatten geschützt. Er selbst hat in der mailänder Werkstatt seines Freundes Amedeo Gaiani Hand angelegt.

Cirani beschreibt die Vorbereitung des Fahrzeugs mit all dem notwendigen Zubehör für das Unternehmen bis ins Detail: Die Dachzelteigenschaften sind im Vergleich zu irgendeinem herkömmlichen Produkt als deutlich besser zu betrachten.

Ein Sandsturm hatte uns überrascht. Man konnte nichts mehr sehen und als der Wind endlich zu blasen aufhörte, mussten wir den Aziza freischaufeln! Um ein Haar hätte er nicht mehr aus den Sandmassen geschaut. Es war eine harte Reise, aber jetzt, zurückblickend, die schönste meines Lebens.
Eines Tages, auf dem Weg nach Abu Simbel, inmitten der Wüste Nubiens, kreuzte ein riesiger Lastwagen des ägyptischen Heeres meinen Weg. Der Soldat, der den Wagen lenkte, schaute lächelnd meinen Geländewagen an und sagte “aziza”, was auf arabisch so viel heißt wie “nett“; ein Adjektiv, das vor allem für schöne, junge und begehrenswerte Frauen verwendet wird. So entstand eine ganze Serie von Azizes.

“HIER IST DIE MÖGLICHKEIT OFFROAD ZU FAHREN UNDENKBAR.
WIR SIND FÜR 34 TAGE AUF LASTTIEREN GEREIST IN EINER HÖHE VON 4.000 METERN.
IMMER AM RANDE DES ABGRUNDS, WO DER KLEINSTE FEHLER FATAL HÄTTE ENDEN KÖNNEN.”

Alaska - Feuerland

Es ist der weiteste Weg, den man auf der Erde zurücklegen kann, eine Reise vom äußersten Norden hin zum äußersten Süden, über alle Breitengrade, vom Eis der Arktis zur Antarktis, durch alle Klimazonen, vom Polar- zum Äquatorialklima, von 80 Meter unter dem Meeresspiegel im Tal der Toten bis zu 5.000 Meter über dem Meeresspiegel in Peru und Bolivien.

Im Lauf dieser Reise mussten wir insgesamt 64 Zollkontrollen über uns ergehen lassen. Auch das, denke ich, ist für eine einzige Reise ein Rekord.

Urus-Frauen beim Maismahlen mit zwei Steinen. Das Dorf ist auf einer schwimmenden Insel im See Titicaca in Peru errichtet.
Indios-Frau des StammesTxcahameiim GroßenMato in Brasilien
 

GROßE UNTERFANGEN IM KLEINEN MAßSTAB

Die Abenteuer des Nino Cirani weckten 1970 das Interesse von Mebetoys. Der Aziza wurde im Maßstab 1:43 nachgebaut, ausgestattet mit Türen, Motorhaube und Heckklappe zum Öffnen und dem gesamten Zubehör. Auf dem Dach finden wir neben dem Reservereifen auch das Air- Camping Zelt. Der Land Rover der “Trans American Tour”ist heute noch sehr begehrt und im Katalog von BBurago im Maßstab 1: 43 und 1: 24 erhältlich.

Das, was wir vorfanden, ließ uns jegliche Mühe und alle Risikos, die wir eingegangen waren, vergessen: der Titicaca See und die Urus Indianer auf ihren schwimmenden Inseln, die Indios der peruanischen Anden, die hohen eisbedeckten Berge, die endlosen Weiten der bolivianischen “Puna“, leergefegt vom Wind. Die Farbpracht der Indios, die Farben der Landschaft und die wunderschöne Färbung des Himmels.

Der Gebirgspass von Huaitiquinain den Anden zwischen Argentinien und Chile bei 4350 Metern Höhe
In den Anden bei 4300 Metern Höhe bei der Grenze zwischen Chile und Argentinien
Nino Cirani - Ande.

Il sito www.autohome-official.com utilizza i cookie (tecnici propri e di profilazione di terze parti) per garantirti una migliore esperienza di navigazione e per offrirti, quando sei online, accesso alle funzionalità offerte dai principali social network. Se selezioni "Continuare" o accedi a qualunque contenuto presente sul nostro sito senza definire le tue scelte, acconsenti all'utilizzo dei cookie. Per saperne di più e per negare il consenso ai cookie clicca qui

Questo sito utilizza i cookie per fornire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o cliccando su "Accetta" permetti il loro utilizzo.

Chiudi