REFERENZEN - AUTOHOME

TESTED IN THE WORLD

Hier im Folgenden geben wir nur einige der bedeutendsten Zeugenaussagen wieder.

31 August 2018

Moreno Giovannini

“ Ho sempre sognato le vacanze „wild“.
Non importa se sono grandi spedizioni o piccole avventure ma posso dire che Autohome ha centrato appieno il mio obiettivo.
Da quando ho ritirato la mia Maggiolina Airlander+ ogni occasione é buona per viaggiare in completa libertá.“

4 Juni 2018

Michael Garavaldi

Potrebbe rappresentare la comodità del viaggiare, sarebbe perfetta per chi vuole condividere le sue avventure con altre persone perché spaziosa ed è molto resistente al freddo, quindi ideale per chi, come me, ama la montagna. Per me significa qualcosa di più: rappresenta il mio sogno e la mia idea di libertà, l’idea di qualsiasi freerider o skialper.

30 Oktober 2017

Monica e Massimo – Sand Lovers

Andare non importa dove, lasciare tutto, partire per un nuovo viaggio!
Vi sono immagini che vorremmo fissare per l’eternità.
Istanti che si accordano con i nostri pensieri le nostre aspirazioni.
Maggiolina ci sarà sempre, indispensabile compagna ci accoglie e condivide la nostra idea di viaggiare!

5 Dezember 2016

Ylenia Colori

„Mit den AUTOHOME-Autodachzelten wird jede Reise zur magischen Reise. Schlafen Sie in der unberührten Natur unter einem sternenbedeckten Himmel. Diese bequemen und praktischen Zelte haben unsere Reisemöglichkeiten verändert und werden uns noch lange auf unseren Reisen begleiten.“

5 Dezember 2016

Oskars – Free 4×4 Style

„Nimmt man an den Heavy Duty Trophy Raids teil, die über mehrere Tage gehen, so ist die Müdigkeit am Ende des Tages unvermeidbar. In solchen Fällen erweist sich ein Zelt, dass in einer Minute komplett fertig montiert ist, als unglaublich nützlich. Unser Autohome-Dachzelt AirTop kann an Überrollkäfigen, Fahrzeugdachträgern sowie an Gepäckträgern befestigt werden. Dies ermöglicht auch die Anbringung des Zeltes an Expeditions- und Raid-Fahrzeugen sowie an Freizeitfahrzeugen.“

5 Dezember 2016

Vanni Oddera

„Es gibt Menschen die keine Initiative ergreifen, um etwas an ihrer Situation zu ändern; sie sind in ihrem Sicherheitsdenken gefangen, im Konformismus und in den Traditionen, mit denen sie ihr Gewissen beruhigen: In Wahrheit ist eine sichere Zukunft das Grab der Abenteuerlust der Menschen. Der Lebensgeist ist die Leidenschaft für das Abenteuer. Neue Erfahrungen schenken uns Lebensfreude, ein ständig wechselnder Horizont, jeden Tag unter einem neuen Himmel zu verbringen, ist eine der größten Freuden die uns geschenkt werden … und genau aus diesem Grund ist mein Zelt mein Heim.“

5 Dezember 2016

Eros Togni

„Ich danke Autohome Zifer Italien, das Dachzelt konzipiert und gefertigt zu haben, das mich auf meinen Reisen durch Afrika seit vielen Jahren begleitet. Es ist mein sicherer Rückzugsort, in dem ich mich am Abend, müde von der Reise in einem weichen und sauberen Bett erholen kann, ohne Staub und Sand fürchten zu müssen.“

5 Dezember 2016

Giovanni Grassi

Nach einer langen Untätigkeitszeit belebe ich jetzt meine Begeisterung für Reisen wieder neu, deshalb bin ich zusammen mit einer Freundengruppe in das arktische Gebiet Russlands gefahren bzw. einen Monat lang dort geblieben. Während der eiskalten russischen Nächte habe ich die Sicherheit, den Komfort, die Benutzerfreundlichkeit sowie die Stabilität meines AUTOHOME-Zeltes besonders schätzen können.

5 Dezember 2016

Franco Della Dora

Vor 40 Jahren haben meine Reisen durch Europa mit meinem Air Camping Zelt begonnen. Seitdem habe ich mehrere Dachzelte mit ähnlichem Aussehen ausprobiert, aber die aktuelle Ausführung des Maggiolina Safari Zeltes ist dank seiner Materialqualitäts- und Komforteigenschaften bei weitem besser. Auch bei 70 km/h Wind und Temperaturen unter Null hat man keine Probleme!

5 Dezember 2016

Danilo Tapiletti

Während mehr als 25 Jahre war ich Mitglied der Ballettgruppe der Mailänder Scala. Die berühmtesten Theater der Welt habe ich nun durch die grünen mongolischen Prärien und andere wilde Orte der Welt ersetzt.
Dank des Komforts in “meinem” Columbus Zelt habe ich kein Heimweh.

5 Dezember 2016

Giovanni Dondi

Der Gründer von “Gruppo Sextant”, einer seit 1974 aktiven privaten Gruppe von Geländewagen Fahrern, Giovanni Dondi der zahlreiche Reisen durch die Sahara-Wüste und an entlegene Orte in Kanada und Russland durchgeführt hat.

5 Dezember 2016

Giuseppe Bonfanti

Seit ich jung war, träumte ich vom Reisen; aus Arbeitsgründen habe ich dann einige Zeit in Asien, Süd Amerika, Afrika, Indien und Pakistan verbracht.
Mein Columbus Zelt hat mich bei allen meinen Abenteuern begleitet

5 Dezember 2016

Nico e Markus

Leidenschaftliche Jeepfahrer

Wir waren 2011/2012 in Marokko und es hat sich gezeigt, dass unser Zelt die richtige Wahl war. Auch bei nächtlichen Minusgraden in der Wüste, Buckelpisten, Wind und Schnee hatten wir mit unserem Zelt Maggiolina Extreme nie Probleme.

5 Dezember 2016

Mauro Camisasca

Mailand-Mongolei: drei Monate Reise, nur eine einzige Nacht im Hotel.

“Die Übernachtungen im Zelt sind ein Gefühl unendlicher Freiheit; ich erlebe die Natur um mich, die Reinheit der Luft, das Rauschen eines Bachs, den Windhauch ……, auch mit geschlossenen Augen kann ich die Sterne am Himmel sehen. Zweckmässigkeit, Komfort und Sicherheit sind die wichtigen Eigenschaften meines Columbus-Zeltes, die mir gestatten, solche Emotionen am besten zu erleben”

[www.davidecorsetti.com]
5 Dezember 2016

Giulio Dott. Meneghini – Gabriele Greco – Armando Romano – Andrea Calandri

Giulio Dott. Meneghini - Plastischer Chirurg / Gabriele Greco - Motorradfahrer und Segler / Armando Romano - erfahrener Reisender / Andrea Calandri - Telekommunikations- und Flugerfahrung

Eine ehrgeizige, lang ersehnte Reise, die dank unserer OVERLAND-Zelte erfolgreich zu Ende geführt wurde.
Durchfahrene Länder: Italien, Österreich, Tschechische Republik, Polen, Litauen, Lettland, Russland, Mongolei, China, Tibet, Nepal, Indien, Pakistan, Kirgisistan, Tajikistan, Usbekistan, Iran, Türkei und Griechenland.

[www.aborderlessworld.org]
5 Dezember 2016

Akis Temperidis e Vula Netu

Superstar travellers

Wir sind’s! Wir müssen Euch sagen, dass das Leben mit einer Maggiolina fantastisch ist! Bis heute haben wir über ein Jahr darin geschlafen (300 Nächte darin verbracht in 475 Reisetagen) und lieben es noch immer. Grüße aus Bangkok, Thailand

[www.theworldoffroad.com]
5 Dezember 2016

Juerg, Angelica, Tom, Cornelia, Jean Pierre, Alexandre, Doris, Heidi, Jean Francois, Erich – Trans-Afrika

In acht bis neun Wochen durch Afrika – von Marokko über Westafrika nach Kamerun und weiter über Gabun, beide Congo, durch Angola nach Namibia zum schlussendlichen Ziel Kap der Guten Hoffnung in Südafrika“.

[www.atw.ch]
5 Dezember 2016

Patrick Galibert

Professioneller Fotograf

Zwei- oder dreimal pro Jahr sind wir unterwegs und das Columbus-Dachzelt ist ein wichtiges Element für unser Zeltlager und unsere Nachtruhe: Komfort und schnelles Öffnen des Zeltes sind für uns wesentliche Eigenschaften! Nach vielen Rennfahrten hat sich einiges bei den 4×4-Fahrzeugen geändert, aber das Columbus-Dachzelt ist unverändert geblieben: Es ist unser zuverlässiges Zelt!

5 Dezember 2016

Angy & Ale

Desartica Tour Operators

Überall, auch in der unermesslichen Wüste, fühlen wir uns in unserem Zelt zu Hause, in unserem kleinen Liebesnest. Und dann das Aufwachen… Den Tagesanbruch erleben… Den Augenblick geniessen… Die Freiheit erleben! Unser Motto ist: „One life… Live it!“

[www.desartica.com]
5 Dezember 2016

Marco C. Stoppato

Vulkanologe, Berufsfotgraf und -journalist

Ho visitato quasi 80 paesi, fotografando e scrivendo di natura e viaggi. Poter contare sulla mia Maggiolina aumenta il mio senso di sicurezza e comfort. Non devo mai preoccuparmi dove dormire.

[www.vulcanoesplorazioni.org]
5 Dezember 2016

Enrico Stable

Ein Rechtsanwalt

Die Autohome Zelte haben Sandstürme, Wolkenbrüche, Temperaturen von +60°C bis -20°C problemlos ertragen. Mit Autohome Zelten wird man nie Probleme haben.

[www.sable.it]
5 Dezember 2016

Tetsunori Sukenobu

Japanese Rally rider - Pharaon’s Rally 2010

In meinem Autohome-Zelt kann ich nach einem mühevollen Tag auf meinem Motorrad den Sternenhimmel bewundern und das ist ein unbezahlbares Gefühl!

5 Dezember 2016

Robo Gabr’aoun

Es handelt sich hierbei um einen den berühmtesten Afrika-Kenner, der oft durch Wüstenpisten nördlich und südlich des Äquators fährt.

Seit 2005 benutzt er Autohome Produkte; er ist ein Erfolgsschriftsteller und Berufsführer von örtlichen Reisebüros wie Latitude24Safaris – African Expeditions – Nubian Sudan Tours sowie: Discovery Channel, British Museum, Clio aus Frankreich, Wild Travels aus Holland und praktisch allen italienischen Reiseveranstaltern.

5 Dezember 2016

Sonja Vietto Ramus

fotografin und Journalistin für Geländewagen- u. Rennmannschaftenzeitschriften

„Afrika und Motorräder sind meine Passion sowie meine Arbeit: seit 2000 fahre ich oft nach Nordafrika, um in den schönsten Wüsten der Welt Rennwagen u. -motorräder zu fotografieren. Ich fahre immer mit Freunden und unbedingt mit Toyota-Fahrzeugen und Autohome-Zelten, um auf Abenteuer aufzugehen! „

[www.svrpress.it]
5 Dezember 2016

Carsten Averkamp

Project Manager - Lutz Rathmann - Lead Instructor

Tour-Leaders aus den wichtigsten Expeditionen, internationale Auswähler. Land Rover Experience setzt sich das ZielOff-Road-Liebhaber zu trainieren, damit dieselben fern von ausgetretenen Pfaden sowie von Touristenfallen exotische Länder entdecken können. Mit Autohome kann man bei jeder Tat erfolgreiche Ergebnisse erhalten!

[www.landroverexperience.com]
5 Dezember 2016

Alessandro Beccaria

Reisen war mein schönster Traum, ich wollte abgelegene, fast unzugängliche Orte besuchen, wo sich die unberührte Natur als Herrin aufspielt. Dank der Autohome-Dachzelte habe ich diesen Wunsch erfüllt.

5 Dezember 2016

Susumu Sato und Yoshimi Sato

Mit Maggiolina lassen wir unser Herz sprechen. In Japan gehen wir mit diesem Zelt auf Abenteuer aus. Jedes Wochenende sind wir unterwegs und in unserem Fahrzeug fühlen wir uns zu Hause. Wir bedanken uns dafür bei den Erfindern! Bye Bye Italien.

5 Dezember 2016

Ralph Castelberg

Er ist ein Extrem - Snowboard Freeride

Berufssportler und er hat an verschiedenen Sportveranstaltungen erfolgreich teilgenommen. Seit September 2006 besitzt er ein Autohome-Dachzelt. “…. ich freue mich sehr darüber erst nach einer guten Ruhezeit Wettkämpfe zu beginnen – Wenn ich unterwegs bin, ist Maggiolina mein Haus. Viele Grüsse!”

[www.ralphcastelberg.ch]
5 Dezember 2016

Anna across Africa

Ein Mann, eine Dame und ein Land Rover: ein Jahr in Afrika, Besichtigung von 26 Ländern. „Wir sind mit unserem Columbus-Zelt sehr zufrieden. Es ist äusserst bequem, sicherlich das beste, wenn man unterwegs ist: vielen Dank Autohome!

5 Dezember 2016

Moni & Hagi Ehrismann

Schweiz

Begeisterte sowie erfahrene Reisenden organisieren Gruppenexpeditionen. “…Wir raten allen Freunden von uns ein Autohome-Dachzelt! Nur damit können Sie unbesorgt reisen! Wir wünschen eine gute Reise und süsse Träume!”

[www.mogis.ch]
5 Dezember 2016

Ken Iida, mit Yiuchi Asai

Tokio

Von Reisen und Abenteuer begeistert, ist er der Verkaufsabteilungsverantwortliche in einer wichtigen Fachfirma. Zusammenfassend ist er die Person, die bei dem Autohome-Erfolg in Japan mitgewirkt hat. “…Aufgrund der Qualität sowie der Zuverlässigkeit der in Italien hergestellten Autohome-Originalprodukte empfehle ich sie allen Kunden von mir”

5 Dezember 2016

The Great Escape

„Unglaubliche Fahrzeuge die von außergewöhnlichen Personen gelenkt werden“ so wurde Land Rover in einer Werbung angepriesen. Patricia Fehr und Germain de Cordoba aus Buenos Aires: ein Unterfangen quer durch Amerika, auf der Suche nach den Wurzeln und der Identität Amerikas.

5 Dezember 2016

Silk Road

Jürg Solberger, Severin Bucher und sein Team, professionelle Experten großer Abenteuerreisen. Sie reisten auf den Spuren des Marco Polo, vom Abendland in den Orient, mit dem Ziel, die Geschichte und die Ereignisse von damals, die das Schicksal der Völker sehr geprägt hat, zu entdecken.

[www.atw.ch]
5 Dezember 2016

Martin Mikulenčák

Extremabenteurer und Mitglied der "Hummer Expedition Island" - Der Gletscher von Vatnayokull (Island)

«Es ist der größte Gletscher Europas, fast gleich groß wie Korsika. Hier in Island fürchteten wir die eisige Kälte und die starken Windböen, aber auf die Thermohaube und auf die Festigkeit des Zeltes war immer Verlass. Es gab nie Probleme. In einem herkömmlichen Zelt, oder einem anderen Autodachzelt, wäre dies sicher nicht möglich gewesen».

[www.hummer.cz]
5 Dezember 2016

Jean Rimbaud

Photo-reporter- Lago Karakul (Xinjiang, Cina)

«Es ist der zweithöchst gelegene See auf Erden, auf 3.600 Meter Meereshöhe, umgeben von majestätischen Bergen, (alle über 7.500 Meter hoch) die ganzjährig von Schnee bedeckt sind. Das glasklare Salzwasser des Karakul Sees färbt sich grün hellblau: wir konnten den Sonnenuntergang, ein einzigartiges Naturschauspiel, gemütlich von der Maggiolina aus verfolgen. Kein anderes Hotel hätte uns das bieten können»

5 Dezember 2016

Miky Fragapane – Desert Scorpion Team

Akakus Wüste (Libyen)

«Die Magie dieses Fleckchens der Erde in der Lybischen Wüste ist unbeschreiblich, man muss es gesehen haben. Felsbrocken ragen vertikal aus dem Sandmeer hervor. Wenn man bedenkt, wie die Menschen hier vor 5 Millionen Jahre gelebt haben und wilde Tiere, die längst schon ausgestorben sind, gejagt haben, schätzen wir umso mehr unser praktisches Overland Dachzelt: ein wirklich unzerstörbares Zelt»

[www.desertscorpionteam.com]
5 Dezember 2016

Paul Dupin

Ayers Rock (Australien)

“Dieser heilige Berg ist wahrlich mystisch und respekteinflößend. Die Aboriginies nennen ihn Uluru. Heute werden wir hier unser Nachtlager aufschlagen, um morgen, noch bei Dunkelheit wieder aufzubrechen. Zum Glück ist die Maggiolina binnen ein paar Sekunden, mit Hilfe der Kurbel, geöffnet. Hätten wir ein herkömmliches Zelt, das wir mit Hilfe von Taschenlampen aufbauen müssten, wäre alles sehr viel umständlicher”

5 Dezember 2016

Die Meinung der Testperson – Chris Simons

Großbritannien

“Die wahre Kraft dieser Zelte steckt in der Grundidee. Im Vergleich zum Modell aus dem Jahre 1958 sind die Materialien und die Verarbeitung nun auf einem extrem professionellen Niveau angelangt, aber es ist immer noch das revolutionäre Konzept, das damals wie heute den Unterschied ausmacht. Nachteile bei Autohome zu finden ist sehr schwierig, sogar wenn man die große Produktpalette und die vielen Accessoires ansieht”

[Download PDF (365 KB)]
5 Dezember 2016

Valery Fontaine

Anatolien (Türkei)

“Maggiolina und Columbus sind seit Jahren unsere Reisebegleiter: Das Gefühl von Sicherheit das wir während des Schlafens haben, da wir über dem Boden sind, ist unbezahlbar. Es sind echte Schlafzimmer extrem praktisch und die Seitentaschen sind super. Dank der Innenhöhe kann man bequem in den Schlafsack schlüpfen und sich morgens umziehen. Auch wenn ich am Ende der Welt bin, fühle ich mich so, als wäre ich Zuhause”

[Download PDF (365 KB)]
5 Dezember 2016

Paul Farrel

Photo-reporter

“Die Zelte, die man vertikal aufklappt, wie z.B Maggiolina oder Columbus sind ein Meisterwerk der Technik. Die Öffnung erfolgt in sekundenschnelle, die Schalen sind sehr robust und verleihen das Gefühl von Sicherheit. Aber da ich aus beruflichen Gründen sehr oft auf das Autodach klettern muss, um den besten Panoramablick zu erhaschen, bevorzuge ich Overland. Im geschlossenen Zustand ist es sehr kompakt und auch geöffnet habe ich viel Spielraum für meine Tätigkeit. Zudem kann ich zwischen zwei Öffnungsarten entscheiden: sehr praktisch.”

5 Dezember 2016

Bruce Linker

Gobiwüste (Mongolei)

“Diesen Giganten zu überqueren war ein sehr schönes Unterfangen und zugleich eine sehr lange und anstrengende Reise. Die Nächte in einem echten Bett zu verbringen, war mir eine große Hilfe. Das Schlaflager ist sehr schnell errichtet und die großen und kleinen Tiere sind außer Reichweite.”

5 Dezember 2016

Agostina Petragalli (reporter)- Edoardo Bauer (fotograph)

“Eine emotionsreiche Reise, unsere Autodächer waren mit originalen Autodachzelten ausgestattet: ein außergewöhnliches Reisehilfsmitte”

[www.sahara.it]
5 Dezember 2016

Giusy Concina

"Raid Middle East By Car"

8.500 km Pisten, Offroad und Wüsten haben wir bezwungen: Ungarn, Rumänien, Türkei, Syrien, Isral und Jordanien bis wir in Aqaba am Roten Meer angelangt sind. Das war der „Middle East By car“ von Giusy Goncina. Die Fahrerin ist mit ihrem Columbus durch Länder gereist, die politisch und gesellschaftlich sehr zerrüttelt sind; ein Grund mehr, weshalb die Abenteuerreise sehr aufregend war.

5 Dezember 2016

Paolo Francesco Brunello

Rechtsanwalt - Photo Challenge 4x4

“Zum Glück waren wir mit Zelten von Autohome, die schon auf unseren Autodächern montiert waren, ausgestattet. Ein sehr praktische System um zu Übernachten, auch unter sehr kalten und windigen Bedingungen. Sehr robust, das ist eine Garantie für Komfort und Sicherheit. Am nächsten Morgen, wenn man erwacht, sieht man von der Höhe aus die imposante Wüste und die ersten Sonnenstrahlen; einfach unbezahlbar!”

5 Dezember 2016

Die Reportage von Stefano Pesarelli und Francesca Guazzo

Im Rahmen der Magisterarbeit in Architektur mit dem Thema Schutz der historischen Werte und Umweltschutz sahen wir unglaubliche Naturschauspiele, Völker, Savannen und Tiere begleiteten uns auf der Afrikaüberquerung nach Ilha de Mocambique.

[www.torinoilha.net]
5 Dezember 2016

Roberto Cattone

Tour leader

“In seltenen Fällen, aber immer begründet, genügt es, einen Begriff zu nennen, um bei Menschen Gefühle zu wecken und Erlebtes wieder aufflammen zu lassen. Einer dieser Begriffe ist Autohome: wie ein Schmuckkästchen ist dieser Inbegriff für kleine und große Abenteuer, nahe und ferne Erinnerungen, Bequemes und Entspannendes; ich habe den Geruch des Sandes in der Nase und spüre die Ruhe der sternenklaren Nächte.”

[www.latitudini.org]
5 Dezember 2016

Fulvio Icardi

Geschäftsführer

  Auf seinen Reisen, kann er abschalten und vergisst seinen Job als Geschäftsführer. Er fühlt sich als unterstützendes Mitglied der Gruppe. Mit Autohome hat er an tollen atemberaubenden Reisen teilgenommen.

[www.latitudini.org]
5 Dezember 2016

Roberto Pessione

  Erfahrener Globe Trotter und Besitzer eines Columbus Safari; hier war er in Algerien im Frühjahr 2008. Im Winter 95 erhielt er das Ehrenzeichen des ersten großen Admirals des Teams „Breitengrade“

[www.latitudini.org]
5 Dezember 2016

Bernd Woick

und seine Afrika Leidenschaft

Der Reiseexperte und Überlebenskünstler hat mit seiner Familie zahlreiche Afrika Reisen unternommen. Seit langem hat er seine Leidenschaft zum Beruf gemacht.

[www.woick.de]
5 Dezember 2016

Stephan Wermuth

Photographer und Bilia (links)

“Bei Tag sehe ich Dünen, die so hoch wie Berge sind, bei Nacht wartet ein 5 Sterne Schlafzimmer auf mich. Zwar ist meine Maggiolina in den meisten Fällen der Star, aber ich bin trotzdem nicht eifersüchtig. Im Gegenteil; ich bin sehr stolz darauf, dass ich die Fotos, die ich schieße, mit ihrer Hilfe gemacht habe. Diese Fotos schmücken auch meine Hauswand… Wenn man am Ende der Welt ist, weiß man nicht, was einen erwartet. Deshalb ist es besser, wenn man gut ausgerüstet ist.”

5 Dezember 2016

Jean Claude Billau

Tour leader

“Ich benutze Maggiolina 150, wenn nicht 200 Mal pro Jahr und das schon seit 1996. Bis heute habe ich mehr als eine Million Kilometer mit der Maggiolina auf dem Dach des Land Rover zurückgelegt. Ich hab das Zelt 365 Tage auf dem Dach montiert. Es gab nie Probleme mit den Schalen oder mit dem Öffnungsmechanismus. Ich rate allen meinen Kunden dieses Zelt für Reisen, die ich organisiere zu benutzen. Aus Komfort- und Sicherheitsgründen ist Maggiolina die beste Ausrüstung.”

[www.nro-aventure.com]
5 Dezember 2016

Jean Pierre Steinhagen

Desert Live - Reiseorganisation

Ex Rallye Rennfahrer und Experte der afrikanischen Wüsten. «Wir sind eine Gruppe von Lehrern, allesamt Afrikaliebhaber, die Ihr Know How zur Verfügung stellen, um den Teilnehmern die wunderbaren Wüstenlandschaften näher zu bringen. Es gibt wenige Orte, an denen wir nicht waren und dank Autohome, werden auch diese noch dezimiert”

[www.desertlive.net]
5 Dezember 2016

Desert Scorpion

Das Gewinner Team

Von den Dünen der Sahara über australianische Wüsten, von den Gasieren Islands zu den Gipfeln Himalajas: die „Skorpions“ sind eine der aktivsten Gruppen im Ausland. Als technische Unterstützung bei verschiedenen Wettbewerben weltweit, wie zum Beispiel dem Rain Forest Challange Malese sind sie mit dabei. Sechs Saharareisen und verschiedene andere Vorhaben stehen in ihrem Terminkalender.

[www.desertscorpionteam.com]
5 Dezember 2016

Fritz Bez

Reiseexperte

“Verlasse nie die alte Strasse, um eine neue einzuschlagen”«…Wer ans Ende der Welt gelangen will, der weiß, dass es, um dorthin zu gelangen nicht nur Autobahnen, sondern auch viel schlecht befahrbare Wege gibt: Wälder, sandige Gegenden voller Furchen. Um überall auf der Welt zu Hause zu sein, ist Autohome eine große Unterstützung.

5 Dezember 2016

Sergi Garcia

Tour leader

“Unser Ziel ist, nicht nur zu reisen, sondern andere Völker und Kulturen kennen zu lernen und mit Ihnen in Kontakt zu treten. Wir sind mit unserem Lastkraftwagen unterwegs und bieten gerne unsere Hilfe und Zusammenarbeit an, wenn jemand in Schwierigkeiten ist”

[africa.kdjoteros.com]
5 Dezember 2016

Ronny Stavsholt [Norway]

Enthusiastic raider

Fantastische Abende, die tief im Herzen immer in Erinnerung bleiben. Stimmt, manchmal übertreibe ich etwas, aber wenn ich am Ende der Welt bin, und eine Kurbel mich in Sicherheit bringen kann, dann ist es Maggiolina, meine treue Weg Gefährtin. Ich liebe es sehr!.

5 Dezember 2016

Diego Assandri und Luca Oddera – JAMBO

Willst Du mit dem Auto Durch Afrika fahren... Warte mal, ich muss überlegen…

Down the Africa-Expedition (West-TransAfrika) ist das Ergebnis des Treffens vom Fotografen Diego Assandri mit dem Philosophen Luca. Von Tanger nach Kapstadt: km 25’000 durch den Schwarzen Erdteil, um durch den “Freunde für Afrika”- Wohltätigkeitsverein nach der Demokratischen Republik Kongo humanitäre Hilfe zu bringen. “Houston – wir haben ein Problem: hier sind die Kinder nie an dem Mond gewesen.”

[www.amiciperafrica.com]
5 Dezember 2016

Richard Rennard, Claudine Donnat und ihr Sohn Franck

Die Eltern sind 4×4-Begeisterte, sie gehören der Sahara-Familie an bzw. sie fahren oft durch das Mittelmeer. Autokaufleute, Raiders, Trial-Motorradbegeisterte, Veranstalter, Mechaniker, Kopilotin (Claudine): sie wissen alles, was 4×4-Fahrzeuge betrifft, seitdem diese Geländewagen während der 80er in Frankreich entwickelt wurden. Franck (einer ihrer Kinder) hat die Vorbereitungstätigkeit weiter entwickelt und dadurch hat er der Gesellschaft weiteren Schwung gegeben.

5 Dezember 2016

Edo Bauer

„Sowohl in der hellen als auch in der dunklen Nacht sowie wenn der Sandsturm wütet, habe ich es gern in einem einfachen Feld zu arbeiten. Die Wüste ist furchtbar und erbarmungslos, aber wenn man die Wüste kennengelernt hat, kann man sie nicht vergessen“
Aus Arbeitsgründen schreibe ich Artikel bez. Motorräder in Afrika und ich fotografiere auch dieselben. Die Wüste ist fast immer mein Reiseziel und das Zelt an meinem Toyota-Dach ist mein ‘Feriendorf all inclusive’.

[ www.edobauer.it ]

[www.nikonclub.it]
5 Dezember 2016

Jiri Chramosil

WOLKSWAGEN TOUAREG - CLUB

Internationaler Lehrer und Tester organisiert Expeditionen in der ganzen Welt.
„Die Sonne brennt, der Sand bewegt sich wirbelartig, es ist so heiss, dass sich der Himmel mit der Wüste vermischt. Noch einige Kilometer und man trifft am Bestimmungsort ein. Tatsächlich gibt es kein bestimmtes Ziel, aber das wichtigste ist, dass man sich mit Maggiolina immer zu Hause fühlt, und das auf der ganzen Welt. Maggiolina: Qualität und zudem ästhetisch.“

[www.expedice4x4.cz]
5 Dezember 2016

Knut Espegard

Nordeuropäischer Händler von Sport-und Campingartikeln, der Expeditionen, die für alle erschwinglich sind, organisiert

„…Maggiolina ist für mich das beste Dachzelt. Es erlaubt mir unter jeden Umweltumständen meinen Campingplatz bereitzustellen. Und bei besonders starkem Wind zeigt Maggiolina ihre besten Eigenschaften. Vielen Dank, Autohome.“

[www.campingsport.no]
5 Dezember 2016

Ottavio Zirilli

Tour-Leader und reporter

„Außerordentliche Bilder und Gefühle: Kinder in einer sich in der Wüste befindenden Schule, Sandknirschende Zähne.“ Das Dachzelt ist wirklich etwas anderes. Bei langen Reisen kann man sich dadurch entspannen bzw. kann man sich am Tagesanbruch sowie am Sonnenuntergang ergötzen. Und man muss auch sagen, dass der Schlaf oben, in dem Zelt, etwas anderes ist. Das wichtigste ist allerdings die richtige Zeltmarke: Autohome, zu benutzen.“

5 Dezember 2016

Alessandro Centofanti und Paolo Pasquato

Tour Operator Pangea Crossing

Mit unseren Reisen beabsichtigen wir in der besten sowie natürlichsten Weise die Sehenswürdigkeiten und die Kultur der besichtigten Länder kennenlernen zu können. In Natur getaucht kann man unterwegs ohne Stress und in Sicherheit… zu neuen Abenteuern aufbrechen.

[www.pangeacrossing.com]
5 Dezember 2016

Martina Pullin

Gute Nacht aus unserer komfortablen "Mansarde"

…es ist wunderbar jeden Tag an einer verschiedenen Stelle in der Wüste aufzuwachen. Sowie vom Zelt auszugehen und zu sehen, dass der Tag anbricht; in reiner Luft Arme und Beine auszustrecken; zu atmen bzw. zu leben und nur deshalb glücklich zu sein… Pierre Loti hat nach einem erquickenden Schlaf in seinem besonders komfortablen Zelt dieses Wohlgefühl beschrieben.

2 Dezember 2016

Akis Temperidis und Vula Netu

Die Durchquerung Afrikas von Athen nach Kapstadt: 20.280 km in ungefähr 5 Monaten mit der Maggionlina Extreme Forest auf einem Land Rover Discovery 3. Ein unglaublich schönes Erlebnis! Siehe auch die Weltumrundung in 800 Tagen.

[www.theworldoffroad.com]
[Download PDF (3 MB)]
2 Dezember 2016

Raffaele Rossetti

Expert en voitures de rally

„Auf den Strassen der Welt: Reisen, Land Rover, Zelt und Feldkochstelle. Ich organiziere Reisen, am liebsten nach Norden, für mich sowie für meine Freunde. In meiner Garage habe ich 2 gebrauchsfertige Zelte: Overcamp und Maggiolina.
…Regen, Wasser, Wind, Sturm und nochmal Regen …Mit unseren Zelten ist alles immer sehr schön, aber mit etwas mehr: mitternachts haben wir die Sonne in unserem Herzen.“

[www.stradedelmondo.blogspot.com]
2 Dezember 2016

Simone Tortini

Von Beruf Architekt, der für das Gebirge schwärmt

„Ich gratuliere der Fa. Autohome zu den von ihr hergestellten Produkten. Ich habe ein Airlander-Zelt eingekauft und nach 2 Tagen in einem feuchten Wald habe ich dieses Produkt besonders schätzen können; sicherlich werde ich dieses Zelt jeweils am Wochenende sowie während meiner Urlaubszeit durch die Alpen benutzen.“

2 Dezember 2016

Sonia e Hans Peter (Wetzikon- CH)

Autohome-Fans

„Seit 1997 sind die Autohome-Autodachzelte unsere zuverlässigsten Schlafzimmer. Unter jeglichen Wetterumständen haben wir ein bequemes, sofort fertiges Bett.“

[www.procamp.ch]
2 Dezember 2016

Enrico Caruso und Lucia Tincani

Enthusiastic travellers

„Vor Schluchten und Gletschern oder einem Riesenelch, neben einem Wildbach… gibt es immer triftige Gründe, um zu halten. Das wichtigste ist, Maggiolina zu haben. Maggiolina ist das für alle Umstände geeignete Zelt. Liebe Grüsse an alle.“

2 Dezember 2016

Honza Perclìk

Enthusiast raider

„…es war sehr kalt, wir waren in einem geschlossenen Ort: Fenster, Türen, alle Öffnungen waren einwandfrei zu und wir haben kein Feuchtigkeitsproblem gehabt. Es ist ja wahr: das Zeltgewebe ist wie das Gewebe unserer total atmungsfähigen Jacken. Maggiolina ist unserer Meinung nach das beste Zelt! Bye Bye.“

2 Dezember 2016

Mìla Janàcek

Iceland - HUMMER EXPEDITION

„Durch den Atlantischen Ozean mit einem mit Drachenkopf versehenen Holzboot… Vor mehr als tausend Jahren brauchte man einen unüberwindbaren Antrieb, um sich in so ein Unternehmen zu stürzen. Heute hat man zum Antreten langer Reisen sowie bei windigem, kaltem und regnerischem Wetter einen angemessen Auftrieb durch das zuverlässige Maggiolina-Zelt, die bei jeder Breite als Sicherheit betrachtet werden kann“

2 Dezember 2016

Gaetano Barbagallo

Unterstützendes Mitglied des Humanitärorganisation Bambini nel Deserto

Am 25. September 2000 fuhr die erste Expedition „Kinder in der Wüste“ Richtung Marokko ab; ein einziges Fahrzeug, zwei Personen, eine Riesenladung und viel Unsicherheit. Diese Expedition war insbesondere von einem menschlichen Gesichtspunkt sehr erfolgreich und viele andere Expeditionen starteten nach derselben. In wenigen Jahren haben wir viele Länder erreichen können: manchmal haben wir nur einige Schachteln Heilmittel, Kugelschreiber oder Hefte mitgenommen aber diese haben wir immer an notleidende Personen weitergegeben.

[www.bambinineldeserto.org]
2 Dezember 2016

Any Soares aus Kap Verde und Daniele Benzi aus Mailand

Island

„Unser Team besteht aus begeisterten Grafikern und Fotografen, die uns bei der Entdeckung neuer Wege begleiten.
Die Zauberkraft des Reichs der nordischen Sagen ist die Inspiration unserer Reise, die uns bis zum letzten Sonnenstrahl begleitet. Wunderbar!“

[www.dgfgrafica.it]
2 Dezember 2016

Motta Gianfranco

Maradah/Libia

Raider mit langjähriger Erfahrung, der seit ca. 15 Jahren ein Maggiolina-Zelt besitzt
„Ein fantastisches Gebiet, das an Algerien grenzt. Nadeln und wunderschöne Sandsteinzinnen, wo man sich leicht verlaufen kann. Äußerst enge Wege, Weichsand.
Ein unvergesslicher Anblick. Alles, was sich im Sand bewegt, stört mich: mit Maggiolina habe ich mein Problem gelöst.“

2 Dezember 2016

Pierluigi Rizzato

Wildlife Photographer

„Fotograf seit mehr als zwanzig Jahren – beschäftigt sich bzw. ist für Naturbilder begeistert. Mit seinen Bildern hat er im internationalen Bereich mehr als 180 Preise erhalten, er hat zwar Wettbewerbe in Argentinien, Österreich, Belgien, Kanada, China, Kroatien, Deutschland, Großbritannien, Indien, Indonesien, Holland, Republik San Marino, Schotland, Singapur, USA, Vietnam, gewonnen. Vor allem sollte man den Hauptpreis (Grand Prix) am Trierenberg Austrian Super Circuit, dem wichtigsten Weltwettbewerb, aufzählen.“

[www.pierluigirizzato.com]
2 Dezember 2016

Robo Gabr’ Aoun

Safariexperte in der Wüste: Marokko, Libyen, Tunesien, Namibia, Sudan, Mali, Niger, Algerien

„Meine Sehnsucht nach Afrika“ ist die erzwungene Entfernung von diesem Kontinent sowie mein Alltag, der ein „Erleben“ desselben gemäß von meiner Seele vorgeschriebener Weise und Zeit nicht ermöglicht.
Die ockergelbe Farbe des afrikanischen Horizonts ist die Farbe meines Geistes geworden bzw. die Farbe, mit der ich meine Tage male“

2 Dezember 2016

Simonetta Galassi

Betriebsleiterin

„Zuletzt fahren wir zurück, andere Dünen warten auf uns und wir wissen noch nicht, wie sie hoch sind… allerdings ist das wichtigste zurückzufahren…“

[www.photochallenge.it]
2 Dezember 2016

Claudio Chiodi

Tour leader - Safari Service

„Ich heiße Sie herzlich willkommen in unserem Team, das sich der Sahara-Wüste und ihren Besuchern widmet. Kommen Sie mit uns! Stürzen Sie Sich in dieses wunderbare Abenteuer!“

[www.safariservice.com]
2 Dezember 2016

Doris Sollberger

China

„Seit 1986 reist Doris Sollberger mit ihrem Mann durch Afrika, Asien, Amerika und Mexiko. Sie hat vier Kinder und während solcher Reisen schläft sie in AUTOHOME-Dachzelten. Sie besitzt und fährt ATW.CH-Fahrzeuge und sie ist nicht nur für ihre Kinder verantwortlich, sondern sie fährt auch Landcruiser-Autos und ist für ihre Kunden deshalb auch verantwortlich.“

2 Dezember 2016

Samuele Luisetto und Sandro Seber

Samuele Luisetto- Mechaniker von Photochallenge 4x4 und Sandro Seber- Sieger von Photochallenge 4x4 2009

Unsere Fünfsternehotels! Es handelt sich hierbei nicht um die algerischen Hotels, die im Bezug auf Komfort, Sauberkeit u. s. w. übrig zu wünschen lassen, sondern um die AUTOHOME Zelte, die nach wie vor die beste Lösung für ein Abenteuer unter den höchsten Komfort-Umständen sind. Sie können als Fünfsternehotels zweifellos betrachtet werden

[www.photochallenge.it]
2 Dezember 2016

Michele Rota

Erfahrener Planer im Hüttenbereich; er hat die Liebe zum Abenteuer in Beruf verwandelt

„Ästhetik ist nur ein Aspekt unter denjenigen, die ich normalerweise berücksichtige, wenn ich eine Wahl zu treffen habe“.

[www.cos-met.it]
2 Dezember 2016

Elvio Grasselli

Enthusiastic Raider

Manchmal ist es schwer, in der Wüste den richtigen Weg zu finden. Wenn man ihn dann nach unzählige Stunden gefunden hat, erreicht man völlig erschöpft sein Nachtlager. Man hält auf der Spitze einer Düne und läst seinen Gedanken freien lauf. Dann ist man mit sich zufrieden, solange man ein Zelt und Feuer hat.

2 Dezember 2016

Tupputi Pietro

Tour Leader

Autofahrer, Mechaniker, Helfer ….. Meine Arbeit ist das Abenteuer: Ich bin ständig unterwegs in Nordafrika, Europa und Amerika. Meine Kunden zufriedenzustellen und auch die kleinen Details zu perfektionieren sind meine Prioritäten, denn das Reisen ist immer noch mein Lebenstraum. Mein Dank gilt der Firma Autohome für die ausgezeichneten Produkte, die mir und meinen Kunden das Abenteuerreisen erleichtern und für die Gelegenheit, diese Zeilen schreiben zu dürfen.

2 Dezember 2016

Miko

Traveller

Ich möchte mich bei allen bedanken. Mit Maggiolina habe ich fantastische Nächte verbracht bzw. werde ich fantastische Nächte sicherlich noch verbringen. Vom nördlichen Polarkreis bis jenseits des Wendekreises des Krebses benutze ich mein Maggiolina. Ich bin stolz auf die Benutzung dieses Originalprodukts und ich denke an die Erfinder sowie an die Leute, die die Autohome-Produkte ständig erneuern und in die ganze Welt einführen.

2 Dezember 2016

Francesca Venturi und Mirco Gadda

Von Ferrara nach Ulan Bator auf Erlesbnissuche: 23’000 Kilometer und fünfundvierzig Tage durch Mittelasia, um einen Dokumentarfilm zu produzieren. Mit Maggiolina Safari hat man keine Matratze aufblasen sowie keine Zeltpflöcke befestigen müssen: einige Kurbelumdrehungen und …. das Bett ist fertig! Maggiolina ist bequem und praktisch!! Dieses Zelt wird uns bei unseren Reisen immer begleiten! VIELEN DANK, AUTOHOME

2 Dezember 2016

Davide Prioglio

Tierarzt

Ein Blick reicht nicht, man soll beobachten und überraschen: Maggiolina ist fantastisch!!!

Il sito www.autohome-official.com utilizza i cookie (tecnici propri e di profilazione di terze parti) per garantirti una migliore esperienza di navigazione e per offrirti, quando sei online, accesso alle funzionalità offerte dai principali social network. Se selezioni "Continuare" o accedi a qualunque contenuto presente sul nostro sito senza definire le tue scelte, acconsenti all'utilizzo dei cookie. Per saperne di più e per negare il consenso ai cookie clicca qui

Questo sito utilizza i cookie per fornire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o cliccando su "Accetta" permetti il loro utilizzo.

Chiudi