DIE GESCHICHTE

DIE ERSTEN DACHZELTE DER WELT ENTWORFEN, PATENTIERT UND HERGESTELLT.
SEIT 1958 DAS ORIGINAL.

Für jeden, die Reisen und ein Leben im Freien zur Leidenschaft geworden ist, kennt “Maggiolina” und “Air-Camping” immer schon als ein Synonym für Dachzelte. Das hat sich historisch geprägt. Das Dachzelt, eine italienische Erfindung aus dem Jahre 1958, mit dem Autos ausgerüstet werden. Diese begleiten die Abenteuer der Entdeckungsreisenden und Globetrottern seit 60 Jahren. Am Anfang dieses unangefochtenen Erfolgs auf dem Weltmarkt stand das außergewöhnliche Gespür für den damals gerade aufkommenden Massentourismus, der in der Freiheit und Unabhängigkeit den höchsten Luxus sah, den es gab.

Autohome Dachzelt - Roof Top Tents history

STOGL-DACHZELT

Überfüllte Hotels?
Zimmer ausgebucht?
Wollen Sie sparen?

Wie auf dem Foto zu sehen ist, wird es wie eine herkömmliche Gepäckablage auf dem Dach eines jeden Fahrzeugs angebracht.

Benutzung: Mit einer einfachen Kurbel, die in die entsprechende Öffnung eingesetzt und dann in die angegebene Richtung gedreht wird, öffnet sich in 20 Sekunden (Weltrekord) ein Schlafzimmer für ein oder zwei Personen.

Hmmm… schlafen. Aber wie? Und wo?
Da kam die Erleuchtung: “…warum soll das Zelt nicht auf dem Auto angebracht werden…”?
Die Frage, die automatisch kam, war: ja, aber wie?

Bekanntlich gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Man musste also die geeignetste finden.
Zwischen Ende 1957 und März 1959 gab es zwei innovative Auslegungen derselben Idee: ein seitlich ausklappbares Zelt und eines zum senkrechtem Anheben. Zwei Möglichkeiten das Dachzelt fürs Auto zu konzipieren, die immer noch der Maßstab für die Branche sind.

DIE GESCHICHTE

DIE ERSTEN DACHZELTE DER WELT ENTWORFEN, PATENTIERT UND HERGESTELLT.
SEIT 1958 DAS ORIGINAL.

Für jeden, die Reisen und ein Leben im Freien zur Leidenschaft geworden ist, kennt “Maggiolina” und “Air-Camping” immer schon als ein Synonym für Dachzelte. Das hat sich historisch geprägt. Das Dachzelt, eine italienische Erfindung aus dem Jahre 1958, mit dem Autos ausgerüstet werden. Diese begleiten die Abenteuer der Entdeckungsreisenden und Globetrottern seit 60 Jahren. Am Anfang dieses unangefochtenen Erfolgs auf dem Weltmarkt stand das außergewöhnliche Gespür für den damals gerade aufkommenden Massentourismus, der in der Freiheit und Unabhängigkeit den höchsten Luxus sah, den es gab.

Autohome Dachzelt - Roof Top Tents history

STOGL-DACHZELT

Überfüllte Hotels?
Zimmer ausgebucht?
Wollen Sie sparen?

Wie auf dem Foto zu sehen ist, wird es wie eine herkömmliche Gepäckablage auf dem Dach eines jeden Fahrzeugs angebracht.

Benutzung: Mit einer einfachen Kurbel, die in die entsprechende Öffnung eingesetzt und dann in die angegebene Richtung gedreht wird, öffnet sich in 20 Sekunden (Weltrekord) ein Schlafzimmer für ein oder zwei Personen.

Hmmm… schlafen. Aber wie? Und wo?
Da kam die Erleuchtung: “…warum soll das Zelt nicht auf dem Auto angebracht werden…”?
Die Frage, die automatisch kam, war: ja, aber wie?

Bekanntlich gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Man musste also die geeignetste finden.
Zwischen Ende 1957 und März 1959 gab es zwei innovative Auslegungen derselben Idee: ein seitlich ausklappbares Zelt und eines zum senkrechtem Anheben. Zwei Möglichkeiten das Dachzelt fürs Auto zu konzipieren, die immer noch der Maßstab für die Branche sind.

Autohome Dachzelt - Roof Top Tents history
Autohome Dachzelt - Roof Top Tents history
Roof Top Tents by Autohome Dachzelt - Vintage photo
Autohome Dachzelt - Roof Top Tents history
Autohome Dachzelt - Roof Top Tents history
Fast gleichaltrig, wenn auch nur knapp – war Ersteres der Vorläufer des heutigen Modells “Maggiolina”, das in seiner ersten Ausführung die Bezeichnung “Autocampeggio Stogl” erhielt nach dem Namen seines Erfinders und zwischen 1957 und 1958 patentiert wurde. Nur wenige Monate vor dem Stoffzelt “Air-Camping” des Erfinders und Herstellers Giuseppe Dionisio (bekannt auch unter dem Namen „Gidion’s“), der dafür 1959 das Patent erhielt. Es ist nicht nur Autodachzelt für den Campingplatz: die beiden Modelle gewannen den Bewunderer weit über das Phänomen des Massentourismus , unverzichtbare Begleiter der Abenteurern und professionelle Entdeckern.
Die Autodachzelte führen den Markt.

Zwischen den Hartschalen-Modellen und Stoffzelte, herrschte anfangs keine Konkurrenz, sodass beide Zelte zusammen auf demselben Stand auf den Messen 1959 erst in Mailand und dann in Cuneo vorgestellt wurden. “Maggiolina” und “Air- Camping” repräsentierten eine außergewöhnliche Idee und ernteten damals viel Erfolg für die technischen Erfindungen, die noch heute nach 60 Jahren unverändert bleiben. Trotz des anschlieβenden geschäftlichen Zanks um die ‘Vaterschaft’ des Patents geriet das Modell “Air-Camping” – allmählich immer mehr in das Blickfeld größerer Massen Publikums und wurde schlieβlich zum Sinnbild für Abenteuer und Extremcamping durch die waghalsigen Unternehmungen von Nino Cirani. Auf Lizenz wurde dieses italienische Outdoor-Zubehör in vielen Ländern angefertigt: von Brasilien bis Kanada, in Frankreich, Deutschland, den USA und Groβbritannien. Die Autodachzelte hatten den Weltmarkt erobert. Autohome wird geboren: Spezialisten des Autodachzelts

Autohome Dachzelt - Roof Top Tents history
Autohome Dachzelt - Roof Top Tents history
Roof Top Tents by Autohome Dachzelt - vintage photo

Autohome wird geboren: Spezialisten des Autodachzelts

Anfangs war es eine günstige Alternative für den Reise-Tourismus. Doch mit der Zeit wurde das Dachzelt zu einer wesentlichen Komponente bei Reisen. Es nahm ein solches Ausmaβ an, dass die Herstellerfirma sich entschied, Autohome zu gründen, eine Marke Made in Italy, die heute “Mag-giolina”, “AirTop”, “Columbus”, “Air-Camping”, “Overland”, “Overzone” und “Overcamp” mit mehr als 50 Modellen und Ausstattungen für jeden Geschmack umfasst. Unbestrittener Referenz-punkt für professionelle Abenteurer und Liebhaber von Ferien im Freien; damals wie heute beglei-tet Autohome die Unternehmungen derjenigen, die Geschichte gemacht haben. Denn Autohome ist die Geschichte des Dachzeltes…

HISTORICAL DESIGNS BY
STEFANO STOGL - PATENTED IN MILAN (ITALY) IN 1958



Autohome wird geboren: Spezialisten des Autodachzelts

Anfangs war es eine günstige Alternative für den Reise-Tourismus. Doch mit der Zeit wurde das Dachzelt zu einer wesentlichen Komponente bei Reisen. Es nahm ein solches Ausmaβ an, dass die Herstellerfirma sich entschied, Autohome zu gründen, eine Marke Made in Italy, die heute “Mag-giolina”, “AirTop”, “Columbus”, “Air-Camping”, “Overland”, “Overzone” und “Overcamp” mit mehr als 50 Modellen und Ausstattungen für jeden Geschmack umfasst. Unbestrittener Referenz-punkt für professionelle Abenteurer und Liebhaber von Ferien im Freien; damals wie heute beglei-tet Autohome die Unternehmungen derjenigen, die Geschichte gemacht haben. Denn Autohome ist die Geschichte des Dachzeltes…

HISTORICAL DESIGNS BY
STEFANO STOGL - PATENTED IN MILAN (ITALY) IN 1958